Schneller Versand

Portofreie Lieferung ab 50.- CHF

14 Tage Rückgaberecht

Persönliche Beratung: 041 370 12 66

Tel. 041 370 12 66

Artikel
CHF 0.00
zur Kasse

Basisches Edelsteinbad

Das basische Edelsteinbad fördert die Ausleitung von Säuren und Stoffwechselschlacken über die Haut. Es kann zur Therapiebegleitung bei Neurodermitis, Psoriasis, Haut- und Nagel-pilzen verwendet werden. Bewährt bei Muskelkater, Verspannungen, Fussschweiss und Überempfindlichkeiten.

Produktdetails

Basisches Edelsteinbad für ein bewusstes Leben in Balance. Das basische Edelsteinbad führt zu einem intensiven Pflegeerlebnis und spürbarem Wohlbefinden.

Mit Aquamarin, Bergkristall, Rosenquarz und Himalaya Salz. Bewirkt basische pH-Werte des Badewassers zwischen pH 8,5 und pH 9,0

Das Wirkprinzip ist einfach. Das Basische Badesalz vermischt sich mit dem Wannenwasser. Durch den pH-Wert von 8,5 entsteht ein osmotischer Druck. Im übersäuerten Gewebe befindet sich ein hoher Konzentrationsgrad von Säuren und Stoffwechselschlacken, die regelrecht aus dem Körper in das konzentrierte, basische Wasser ausgelaugt werden.

• Entsäuert und entgiftet den Organismus über die Haut
• Unterstützt die Selbstregulation der Haut
• Schenkt absolute Geschmeidigkeit
• Regeneriert bei Sport und Stress

Wirkungsweise:
• Sorgt für eine Selbstfettung der Haut
• Schenkt absolute Geschmeidigkeit
• Regeneriert bei Stress und Sport

Flyer Beschreibung basische Gesichts- und Körperpflege

 

Anwendung

Um den vollen Nutzen aus den basischen Bädern zu ziehen, sollte die Badezeit idealerweise 30 Minuten betragen. nach dem Bad die Haut lediglich trocken tupfen. Selbstverständlich können Sie das basische Edelsteinbad auch für Massagen, Körperpeeling, basische Kinderpflege verwenden. Als Geheimtipp gilt die basische Salzeinreibung zwischen den Saunagängen.

Anwendungsempfehlungen:

Basisches Vollbad

3 EL auf ein Vollbad. Badetemperatur: 36 – 37,5°C.

Badezeit: 30 bis 90 Minuten und länger.
Mit diesem Produkt werden die natürlichen physiologischen Regulationsabläufe der gesamten Haut
wieder angeregt. 2 Vollbäder pro Woche zwischen 30 – 90 Minuten. Nach dem Bad am Besten ruhen.

Basisches Handbad
Eine Messerspitze basisches Badesalz wird in das kalte Wasser des Handwaschbeckens gegeben.
Nun die Hände 3–5 Minuten baden.
Resultat: schöne gepflegte Hände!


Basisches Fussbad
1–2 Teelöffel basisches Badesalz ins Wasser geben.
Die Dauer des Fussbades beträgt 30–60 Minuten, das Auslaugebad 1–2 Stunden. In der Regel wer-
den warme Fussbäder genommen. Es gibt aber auch Menschen, die besser Wechselfussbäder, abwechselnd warm und kalt, vertragen. Auch der Fuss ist eine «Hilfsniere»!


Basischer Salzwickel
1 gehäufter Teelöffel basisches Badesalz in 0,5–1 Liter körperwarmes Wasser auflösen. Nach dem
Auflegen des Wickels die Körperstelle warm und trocken abdecken.

Basische Salzsocken
1 gehäufter Teelöffel basisches Badesalz in ca. 0,5-1 Liter körperwarmes Wasser streuen und gut
auflösen. Ein paar dicke Socken werden hineingelegt, bis sie gut durchtränkt sind. Anschliessend
über Nacht anziehen. Über die nassen Socken kommen ein paar grössere, trockene Socken.
Die Socken sollen nicht eng sitzen und nicht spannen. Bei kalten Füssen empfiehlt sich eine
Wärmeflasche.


Basische Sportsocken
Am Tag vor dem Sport die Sportsocken im Badewasser (2 Teelöffel basisches Badesalz in 1/2 Liter
Wasser) kurz tränken, dann trocknen lassen. Am nächsten Tag zur sportlichen Betätigung anziehen.
Hilft Muskelkater vorzubeugen.


Basisches Langarmshirt aus Baumwolle
In 1 Liter körperwarmes Wasser 1–2 gehäufte Teelöffel basisches Badesalz geben und darin ein
Langarmshirt einlegen. Vorgehen wie bei Salzsocken. Über das ausgewrungene Baumwollshirt
werden noch 1 oder 2 trockene Teile für die Nacht angezogen, damit keine Unterkühlung entsteht.

Basische Salzmassage
Ein wenig basisches Badesalz auf die nasse Hautpartie geben und einmassieren. Immer in der
Richtung massieren, in welcher die zu unterstützenden Körperprozesse verlaufen, niemals dage-
gen! Nach der Anwendung Haut warm abwaschen oder abduschen.

Basische Gesichtsmaske
1–2 gestrichene Teelöffel basisches Badesalz werden in etwas körperwarmes Wasser gegeben, damit eine breiige Masse entsteht. Nun wird die Maske für 5–10 Minuten aufgetragen, dann abgespült. Diese basische Maske hat sich bei vielen Hautproblemen im Gesicht und am Körperbewährt.

Dieser Artikel ist zur Zeit nicht lieferbar.